Gästeabend am 26. April 2019 – Keine Gespräche über Religion und Politik – Warum?

Der Gästeabend behandelte ein Thema, das in der Öffentlichkeit nicht selten anders verstanden wird. Gespräche über Religion und Politik dürfen stattfinden, aber sie sollen keinen Grund für Streit in einer Freimaurerloge liefern, wie zum Beispiel Diskussionen über die richtige Parteipolitik dies leicht provozieren.

Basis für streitfreie Diskussionen ist der Respekt vor jeder Meinung und Einstellung. Dies gilt besonders für Religion und Politik, die nicht selten an Glaubenssätze aus der Kindheit gebunden sind. Eine offene Einstellung zum Leben und den Themen, die einen beschäftigen, verhindern Streitgespräche über Themen, wo mehr als eine Wahrheit möglich ist.

Dies zeigte auch die nachfolgende Diskussion. Hielt sie sich zu Beginn an das Diskussionsthema, erweiterte sie sich im Laufe auf immer mehr Felder der Freimaurerei  und ihre weiterführenden Fragestellungen. Auch hier zeigte sich deutlich, dass es die eine Wahrheit nicht gibt. Jeder Teilnehmer agiert in seinen Einstellungen und Möglichkeiten, doch halten sich alle an einen demokratischen oder freimaurerischen Themenkreis.

Die Diskussion wurde dem Motto unserer Loge gerecht: Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!

sapere aude

Menü schließen

[contact-form-7 id=“6″ title=“Contact form 1″]